[+]

Kontakt

Kompass der Heilung

Es ist an der Zeit, neue Wege zu gehen….

Die acht Grundhaltungen im „Kompass der Heilung“ sind der Schlüssel zu mehr Bewusstheit, Glück, Lebenslust, und Erfolg auf der Reise des Lebens. Der Weg zu Deiner Bestimmung und zu erfüllten Beziehungen wird durch die Arbeit an den acht Grundhaltungen – Achtsamkeit, Demut, Annahme, Dankbarkeit, Vertrauen, Mut, Verantwortung und Zuversicht – beschleunigt. Jede einzelne Haltung ist ein Lernfeld, in dem wir anders auf unser Leben blicken, um unsere Persönlichkeit voll zu entfalten und in der Haltung der Liebe zu sein. Der „Kompass der Heilung“ dient als Leitfaden und Begleitung, um Schritt für Schritt Dein wahres Potential zu entwickeln.

Achtsamkeit

Was wir in anderen Menschen verurteilen, das ist auch ein Teil von uns. Unser Gegenüber zeigt uns die Schattenanteile von uns auf, die wir verbergen und die uns doch oft viel mehr beeinflussen als es uns scheint. In einer solchen Begegnung bringen wir Stück für Stück unsere unbewussten Anteile ans Licht.

Demut

Demut bedeutet, den Mut zu haben, mich wahrhaftig selbst an zu sehen. Mich selbst zu stellen und die Teile von mir zu erkennen, die ich in anderen verurteile ist schmerzhaft und entlarvend. Ich erschrecke vor meinem eigenen Spiegelbild und erkenne meine tiefen Motive und Antriebe.

Annahme

In den tiefsten und schmerzhaftesten Momenten angenommen zu sein, danach sehnt sich jeder Mensch. Oft haben wir diese Erfahrung in unserer Kindheit nicht gemacht. Deswegen richten wir unser Leben so ein, dass wir uns nicht mehr fühlen. Die Annahme von Allem, was in uns ist, bringt uns wieder in echten Kontakt mit unseren Gefühlen und Bedürfnissen.

Dankbarkeit

Tiefe Dankbarkeit stellt sich ein, wenn wir auf alles, was uns widerfahren ist, mit anderen Augen blicken können. Wir bergen den Schatz unserer Erfahrungen, wenn wir uns im Beisein eines anderen Menschen unseren Emotionen stellen. Die Dankbarkeit verändert uns von innen heraus und taucht das Erlebte in ein versöhnliches Licht.

Vertrauen

Wir können lernen uns wieder selbst zu vertrauen, weil wir uns nicht mehr vor uns verbergen müssen. Weil wir uns erlauben wieder alles zu leben, was uns ausmacht. Dann kommen wir in Kontakt mit unseren wahren Bedürfnissen und Träumen. Es wird Zeit uns damit ganz dem Leben zu schenken – voller Leidenschaft.

Mut

Die Reise zu uns selbst ist das letzte große Abenteuer, wir bergen den Schatz unserer Bestimmung und machen mutige Schritte, diese in die Welt zu bringen. Wir brauchen den Mut unsere wahren Wünsche zu gestalten, sie zu bekennen und uns damit zu zeigen, egal was andere Menschen darüber denken.

Verantwortung

Welche Antwort geben wir auf das Leben? Der Weg der Selbstverwirklichung führt über Begegnung und Konfrontation mit Anderen dahin, alle Anteile von uns zu integrieren, die wir in früher Kindheit abgespalten haben. Wir übernehmen Verantwortung für unser Leben, wenn wir unsere eigenen Antworten finden. Dann werden wir wesentlich und wirksam für uns und andere.

Zuversicht

Haben wir uns ehrlich gezeigt und unsere wahre Antwort in die Welt gebracht, entsteht in uns Zuversicht. Die Gewissheit, dass alles was uns geschehen ist und was uns noch geschehen wird “gut” ist. dass es uns nur näher zu uns bringen kann. Wir freuen uns auf die nächste Konfrontation mit dem Leben. Haben wir uns ehrlich gezeigt und unsere wahre Antwort in die Welt gebracht, entsteht in uns Zuversicht.