Beschreibung

Ja zu sich selbst sagen zu können ist einer der elementarsten Wünsche von Menschen. Dieses „Ja“ meint dabei nicht die Bejahung eines Idealbildes von mir, sondern das „Ja“ zu mir selbst, so wie ich hier und heute bin. Diese Bejahung meiner selbst ist auch die Voraussetzung für Veränderungen so mancher Problemseiten an und in mir selbst, denn: Wir können nur das verändern, was wir zuvor angenommen haben. Wie aber kann das alles nicht nur ein „frommer Wunsch“ bleiben, sondern im Rahmen des Möglichen Wirklichkeit in meinem Leben werden? Um diese Frage soll es in diesem Vortrag gehen. Ich werde eine Reihe von praxiserprobten Hilfen zur Selbstbejahung entfalten. Das werden zum einen Hilfen sein, die weit in die Tiefe gehen und deren Umsetzung Zeit benötigt. Zum anderen sollen Hilfen eher praktischer Natur benannt werden, die zur sofortigen Anwendung geeignet sind.

Fokusabende Versöhnung 

Die Welt ist im Umbruch, an vielen Enden brechen Konflikte auf, die lange vergessen schienen. Unsere Menschheitsgeschichte ist eine Geschichte von Krieg, Gewalt, Hass, Zerstörung und Streit. Wer von uns Menschen will das schon? Nur hört es nicht auf. Viele Menschen sehnen sich nach etwas anderem, nach Frieden, Verbundenheit und ein harmonisches Miteinander.

Wir merken unser Einfluss auf die Weltpolitik und die Politik in Deutschland ist für jeden Einzelnen von uns gering. Wir können nur bei uns anfangen. Wenn Du  unsere Versöhnungsarbeit kennen lernen willst, dann laden wir Dich zu diesen Vortragsabenden ein.

Die Tage der Versöhnung fanden 2018 zum ersten Mal statt. Auch 2019  trifft sich eine geschlossene Gruppe, um an verschiedenen Themen zu arbeiten und Versöhnung auf allen Ebenen zu lernen.