Beschreibung

Deine Freunde/Eltern reden Dir immer wieder in Dein Leben hinein?

Du hast Stress bei der Arbeit und mit schwierigen Kollegen?

Dir fällt es schwer, mit gutem Gewissen eigene Entscheidungen zu treffen?

Anhaltende Konflikte in der Partnerschaft, der Familie oder im Beruf belasten unsere Psyche und schwächen unseren Körper. Wenn es Dir schwerfällt, Dich entsprechend abzugrenzen, dann verlierst Du Deine Kraft.

Durch systemische Autonomieaufstellung  ergeben sich Impulse zur Veränderung. Durch das Aufstellen von Personen als Repräsentanten von Familienangehörigen oder Themen werden unbewusste Verbindungen im Familiensystem oder anderen Systemen sichtbar und können gelöst werden.

Das Bewusstwerden der Verbindungen und die anschließenden Ablösungsrituale geben den Anstoß, Deinen inneren Kern, den wir unser Selbst nennen, wieder zu finden und abgespaltene Selbstanteile zu integrieren. Du nimmst Deine Grenze wahr, bekommst wieder eine gesunde Distanz zum Außen und Deine eigene Identität kann sich frei entfalten.

Wir alle haben das Potential, um selbstbestimmt leben zu können, das gehört zu unserer „Grundausstattung“. Die Fähigkeit selbstbestimmt zu sein und das Bedürfnis nach innerer Freiheit bringen wir von Geburt an mit.

Systemische Aufstellungsarbeit ist ein hochwirksames Instrument, symbiotische Muster und Verstrickungen mit fremden Menschen oder Ereignissen zu erkennen und zu lösen. In der systemischen Aufstellung machen die Teilnehmer klar erkennbare Schritte, um in den Autonomiemodus zu gelangen, zu mehr Selbstbestimmung und innerer Freiheit.

Eintritt: 15,00 € sind bar an der Abendkasse zu entrichten