Kein Gemeinschaftstreffen in 2021 – Ein Online-Abend am 13.05.

Heute am 10.03. werden die grossen Festivals abgesagt. Gestern haben wir die Mail verschickt, dass auch wir unser “Festival”, das Gemeinschaftstreffen, absagen werden. Welch ein Zufall.

Da scheinen solche Entscheidungen gerade in der Luft zu liegen und wir sind mittendrin.

Um zu Himmelfahrt doch einen gemeinschaftlichen Moment zu haben, laden wir Euch am 13.05. zu einem Online-Treffen ein. Buchen könnt Ihr unter folgendem Link.

Gemeinschafstreffen 2021- Ein Online-Abend, immerhin

Wir wünschen uns, das nächstes Jahr das Gemeinschaftstreffen wieder so stattfinden kann, wie wir es kennen und lieben.



Schön, dass Ihr dabei seid!

Wir freuen uns wirklich sehr, wie gut unsere Online-Angebote angenommen werden. Nach unserem Sabbatical, in dem wir bereits Erfahrungen mit Online-Veranstaltungen sammeln konnten, steigen wir jetzt voll ein und wollen Euch, so gut es geht, eine Teilnahme an unserem Programm ermöglichen. Wir würden uns auch manchmal wünschen, wieder mehr in die direkte Begegnung zu kommen, aber solange das nur mit Einschränkungen möglich ist, bleiben wir dabei.

Wir wollen keine Veranstaltungen mehr ausfallen lassen müssen und finden uns ein, in einer anderen Form mit Euch in Verbindung zu treten. Das ist nicht immer so rosig. wie es hier vielleicht scheint, manchmal raufen wir uns auch die Haare und sind am Verzweifeln. Das ersparte uns in den letzten Monaten den Friseurbesuch ;-).

Umso größer ist dann die Freude, wenn dann aber Menschen aus ganz Deutschland teilnehmen können und wir so unseren Kreis vergrößern.

“Ihr seid ja soweit weg!” – Das haben wir lange nicht mehr gehört. So erreichen wir Euch in allen Ecken und Winkeln und laden Euch ein, Teil einer Bewegung zu sein und mit uns die Liebe in die Welt zu tragen. Seid herzlich eingeladen!

 

 

 


Halten in Liebe

Gedanken zum Tragen:
Manchmal reicht es einfach schon: liebhalten!
Die Haltung der Liebe macht leicht, unbeschwert, stark, unerschrocken, uvm. und trägt uns über so manche Täler hinweg.
Wenn wir nicht mehr selber laufen wollen oder können werden wir getragen oder finden ein Sofa zum Verweilen.

Ein besonderer Dank gilt unserem Fotografen Ronald und Katrin Mundzeck.


Unser rotes Sofa

Darf ich mich vorstellen: ich bin das Top-Model der mannaz-Homepage. Ohne mich geht gar nichts. Nur wer auf mir sitzt ist auch dabei.

Allerdings führe ich ein Leben im Privaten.

Im Heilzentrum sucht man mich vergebens. Ich achte sehr auf meinen persönlichen Raum. Es heißt, ich sei weit gereist und wurde vor vielen Jahren auf einem Freiburger Flohmarkt gefunden, gekauft, umgezogen und dann neu bezogen. Ich bin eine Ausnahme meiner Sorte als eins der ersten Schlafsofas, die damals für ein verdientes Nickerchen zum Einsatz kamen.

Ich bin ein augenzwinkerndes Symbol und ein fröhlicher Farbklecks auf diesen Seiten.


In der Meditation verbunden

Wir halten unsere Taizé-Meditationen aus dem Heilraum in Leppin bis auf Weiteres  virtuell ab.

Du willst aus der Ferne dabei sein? Wenn Ihr an unserem Live-Stream am Donnerstag um 20:00 Uhr teilnehmen wollt, dann meldet Euch über unser Kontaktformular hier auf der Webseite dazu an. Im Anschluss an die Meditation bieten wir noch eine Telefonkonferenz zum gemeinsamen Austausch. 

Seid dabei, wenn wir uns aus allen Ecken Deutschlands in diesem Raum treffen. Es ist jedes Mal ein sehr verbindendes Erlebnis in dieser Zeit.

Du kannst aber auch gerne eine Kerze entzünden und in Gedanken bei uns sein. Den Geh-Danken der Woche findet Ihr immer Donnerstag hier in den News und auf Facebook. Wir wünschen Euch viele verbindende Momente und haben Euch im Herzen.

Bleibt gesund!

Geh-Danke zum 01.05.2021

REICHTUM
Natürlich sind wir
unterschiedlich reich
an Talenten und Intelligenz.
Doch jeder von uns
besitzt eine Bestimmung
und ist in dieser einzigartig.
Und Du kannst Meister werden
in Deiner Bestimmung,
denn auch Du bist in Vollendung.