Heiko Kroy

Dipl. Psychologe

Ich bin davon überzeugt, dass wir wieder an uns glauben werden, wenn wir Liebe erfahren. Wenn ich den Menschen in bedingungsloser Liebe begegne, dann fühlen sie sich zum ersten Mal in ihrer Vollkommenheit gesehen und erkannt. Hier erfüllt sich ihre Sehnsucht nach echter Begegnung. So führe ich Menschen zurück zu ihrem Wesenskern, aus dem heraus sie wieder Kraft schöpfen. Ich begeistere Menschen für ihre bewusste Entwicklung, dass sie aus sich heraus, aus ihrer eigenen Mitte, sich dem Leben neu stellen. Mit meiner Arbeit gebe ich Menschen Mut, Vertrauen und die Lust am Leben zurück. Danach sehen sie die Welt und ihre Mitmenschen mit anderen Augen.

„Die bedingungslose Liebe heilt unsere Wunden.“

 

 

Katrin Martens

Logotherapeutin

Den Traum von Frieden und Liebe haben wir alle einmal geträumt und er verbindet uns Menschen. Als Kind habe ich von einem Ort geträumt, von dem aus Menschen mit strahlenden Augen in die Welt gehen. Diesen Funken will ich mit meiner Arbeit zum Leuchten bringen. Dafür braucht es ein klares Ja zur Veränderung. Ich bin davon überzeugt, dass nachhaltige und wirkliche Veränderung sich zeigt, wenn sich mein Verhalten gegenüber Menschen und meine Beziehungen zu meinen Nächsten wandeln. Wenn wir uns immer mehr mit uns selbst versöhnen, dann finden wir Frieden mit unserem Schicksal und können heilsam für andere Menschen wirken.

„Wir finden Frieden, wenn wir uns annehmen.“

 

 

Judith Kroy

Familienberatung, Erwachsenenbildung

(www.mitleibundseele-zeitschrift.de)

Unsere Welt darf ein Ort sein, wo Kinder lernen, aufrecht für sich ein zu stehen und ihr Leben in die Hand zu nehmen. Meine Kindheit und meine Kinder haben mich auf den Weg gebracht, mit meiner Arbeit die Bedingungen zu verändern, in denen Kinder aufwachsen. In der Art, wie wir mit ihnen umgehen, gestalten wir ihre und unsere Zukunft. Kinder sind Signalgeber. Ihr Aufruf an uns ist der Wunsch nach Veränderung. Dafür brauchen sie Erwachsenen, die die Verantwortung für ihr Leben und ihr Wirken übernehmen. Damit ändern wir auch unsere Lebensumstände und können gelassener werden und Neues ausprobieren. Kinder drücken alle unsere Knöpfe und zeigen auf unsere blinden Flecken. Es ist an uns, ihre Signale ernst zu nehmen in dem Sinn, dass sie uns damit etwas Wertvolles geben wollen, den Mut zur Veränderung. Mit meiner Arbeit stehe ich für einen anderen Umgang mit uns selbst und unseren Kindern.

„Nehmen wir unsere Träume ernst und versuchen das Unmögliche!“

 

 

Henning Holst

Visionsbegleiter und Coach

Unser Leben entfaltet wesentlich mehr Kraft und Wirkung, wenn wir es bewusst leben und es uns gelingt jeden Moment und bei jeder Anforderung und Herausforderung unsere ganz eigene authentische Antwort zu geben. In meiner Arbeit begleite ich Menschen hin zu ihren selbstgesteckten Ziele und Visionen. Gemeinsam suchen wir nach den versteckten Blockaden und Hindernissen und suchen nach Möglichkeiten und Wegen diese zu überwinden. Das tägliche Leben, der Menschen, die ich begleiten darf wird so nach und nach immer mehr zu dem sichtbaren Ausdruck der Vollendung ihres eigenen Weges. In diesem Bild finden sich Antworten und Chancen für alle Lebensbereiche, wie z.B. Beruf, Berufung, Partnerschaft oder Elternschaft, wieder. Mit meiner  Arbeit verbinde ich meine Vision von einer Welt in der Menschen einander dienen und sich gegenseitig unterstützen, halten und lieben. Was wäre das für eine Welt… Vielleicht gelingt es nie ganz aber jeder Schritt dahin ist ein Schritt, der sich zu gehen lohnt.

Kontakt: www.henningholst.de

 

Sabine Fiedler

Autonomie leben – Visionsbegleiter, Systemische Aufstellungsarbeit

Als ich lernte, Fremdes von Eigenem zu unterscheiden, konnte ich meine eigenen Ideen und Bedürfnisse wieder selbstbewusst vertreten und meiner Inneren Stimme folgen. Meine Autonomie zu leben macht mich erst zu einem Menschen, der frei und selbstbestimmt in einer Gemeinschaft bestehen kann.
Wir sind es alle nicht gewohnt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, also mit unserer eigenen Mannschaft auf unserem eigenen Boot zu navigieren. Wir machen uns lieber nützlich als Gehilfen auf anderen Booten, greifen bei unseren Kindern ins Steuer, legen bei unseren Partnern den Kurs fest oder setzen unseren Kapitän auf einem anderen Boot, z.B. dem unserer Arbeit ab und wundern uns dann, wenn wir nicht mehr wissen, wohin die Reise geht und wir uns im alltäglichen Tun verlieren.
Wenn ich meine Autonomie lebe, kenne ich meine Wünsche und Bedürfnisse, kann sie mir selber erfüllen und gegenüber den Anforderungen von außen bewahren. Ich kann meine eigenen Grenzen anderen Menschen gegenüber deutlich machen und akzeptiere auch die Grenzen, die andere mir aufzeigen.
In meiner Arbeit begleite ich Menschen dabei, sich mit ihrer Mannschaft zu verbinden, den eigenen Kurs aufzunehmen und sich von der eigene Stimme und Impulsen führen zu lassen.

Kontakt: autonomieaufstellung.blogspot.de

 

Claudia Frankl

Herzen befreien-Visionsbegleiter, Burnout-Therapeutin, Trainer

Wie wäre diese Welt, wenn jeder seine Möglichkeiten lebt und ausschöpft? Wir neigen jedoch oftmals dazu, uns eigene Mauern zu errichten. Innere Mauern, um unsere Gefühle, Bedürfnisse, Wünsche und Träume zu kontrollieren. Äußere Mauern, um eine Vielzahl an möglichen Verletzungen zu vermeiden. In beiden Fällen liegen dahinter alte Verletzungen und auch verborgene Ängste. Diese Schutzwälle bilden eigene Begrenzungen und nicht nur uns selbst bleibt darin unser wahrer Kern tief verborgen, sondern auch andere werden uns niemals kennen lernen. Unsere eigene Vielfalt bleibt eine vage Vermutung oder gänzlich unentdeckt. Mit meiner Arbeit begleite ich Dich durch den Prozess Deine Mauern zu erkennen, darüber zu blicken, sie einzureißen, um Deine Herzensschätze leben zu können.

Kontakt: www.befreites-herz.de

 

Thomas Schaer

Ins Leben bringen
Dipl. Psychologe, Musiker und Tänzer

Menschen können bei mir Freiheit erfahren. Beim Tanzen, in der Musik und beim Coaching ist es mir wichtig: ich will, dass mein Gegenüber frei ist, seine eigenen Schritte zu tun und das, was für ihn wichtig ist. Wenn du im Kampf mit Deinem Schicksal bist, kann ich Dein Leben in meinen Händen halten, solange bis Du es wieder nehmen kannst. Ich begreife, dass auch das Unvernünftige ein wesentlicher Teil unseres Lebens ist. Oftmals leben wir ja Ideen und Konzepte, weil wir denken, dass wir das tun müssen. Wir erlauben uns das, was wir als Wesentlich in unserem Leben erkennen nicht, weil wir es oftmals unvernünftig finden. Dabei liegt gerade dort der Kern dessen, was unser eigenes Leben ausmacht. Ich will, dass es Menschen gelingt, die falschen Dinge in ihrem Leben los zu lassen, Blockaden zu lösen. Das Leben wird leicht, frei und beweglich. Ich kann Menschen einladen und begleiten, ihren eigenen Schritt zu tun und ihren eigenen Ton aus sich heraus zu finden.