Familienberatung

Wenn ein Kind geborgen lebt,
lernt es, zu vertrauen.
Wenn ein Kind anerkannt wird,
lernt es, sich selbst zu mögen.
Wenn ein Kind in Freundschaft angenommen wird,
lernt es, Liebe in der Welt zu finden.

(Spruch an einer tibetischen Schule)

Kinder bringen uns auf den Weg

Wenn wir Eltern werden, dann kommen wir in der Art wie wir erziehen auch immer in Berührung mit unseren eigenen Erfahrungen als Kind.
Wir wollen unsere Liebe zeigen oder das, was wir darunter verstehen, stoßen aber immer wieder an Grenzen. Das was wir geben wollen, kommt bei unseren Kindern nicht an.

Kinder sind mit ihrem Verhalten jederzeit ein willkommener Anlass, Gewohnheiten zu verabschieden und neue Verhaltensweisen auszuprobieren.

Hier können wir beginnen uns zu fragen: Wo bin ich bereit, mich zu ändern und Neues zu lernen? Was kann ich lassen? Was ist mir in meiner Familie wichtig? Wo verletze ich die Grenzen meiner Kinder und gehe ständig über meine eigenen? Wie lerne ich, fürsorglich, bewusst und mit Freude meinen Familienalltag zu leben?

„Wo wir uns am wenigsten verstehen, haben wir uns am meisten zu sagen.“
Kinder zeigen uns mit ihrem Verhalten, wo wir etwas dazu lernen und uns ändern können.
Wenn wir in den Reaktionen unserer Kinder auf unser Verhalten einen Hinweis erkennen, uns zu verändern, beginnen wir, eine tragfähige Beziehung zu ihnen aufzubauen. Wir werden füreinander wertvoll.

Ich will ein neues Verständnis im Umgang mit Kindern. Wenn wir als Erwachsene mit ihnen respektvoll umgehen, ihre Grenzen wahren und authentisch miteinander werden, fangen wir an, das Miteinander in unserer Familie zu verändern.
Familie wird zu einem Ort, wo Kinder lernen, aufrecht für sich ein zu stehen.

Familienberatung
Email-Coaching
Elterntelefon
Vorträge in Schulen und Kindergärten zum Thema Beziehungskompetenz und Wertwandel
Supervision von Fachkräften
Familylab-Seminarleiterin