mannaz – Dasein erleben e.V.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Leppin.

Unser Ziel ist Persönlichkeitsentwicklung und Selbstfindung zu unterstützen und zu begleiten.

Wir träumten davon, einen Ort zu schaffen, an dem die Menschen kommen können, wenn sie Sorgen in ihrem Leben haben oder es ihnen nicht gut geht. Wenn sie dann wieder gehen strahlen ihre Augen und sie sind glücklich und erfüllt. Sie sagen ein leidenschaftliches „Ja“ zu ihrem Leben. Sie wissen um die Fülle des Lebens das ihnen geschenkt ist. Sie übernehmen ihre Verantwortung für ihr Leben und ihre Aufgabe und tragen die Haltung der Liebe in die Welt und in die Herzen der Menschen.

In den letzten Jahren haben wir begonnen diesen Traum mit Leben zu füllen.

Wir haben uns gefragt: Was muss passieren, damit die Augen der Menschen zu leuchten beginnen, damit sie ihr Glück finden? Was bedeutet es „wirklich“ zu leben? Wozu sind wir auf dieser Welt und welche Aufgaben stehen uns bevor? Und wir haben uns auf den Weg gemacht, dass herauszufinden.

Wir haben erkannt, dass die Menschen wieder Zugang zu ihren Träumen, zu ihren Wünschen und zu ihren Visionen finden müssen. Sie brauchen den Zugang zu dem was sie von innen her trägt und wonach sie sich aus tiefstem Herzen sehnen. Sie brauchen wieder Zugang zu ihrem inneren Wissen, warum sie hier auf dieser Welt sind. Als Kind haben wir noch diesen Zugang, aber wir verlieren ihn oft, je erwachsener wir werden. Unsere Erziehung und unsere Gesellschaft entfernen uns von diesen unseren Sehnsüchten und Träumen.

Wir haben Fähigkeiten entwickelt, Menschen auf den Weg zu sich selbst zu begleiten. Die Menschen die unsere Seminare besucht haben, machen sich auf, sich und ihr Leben zu verändern. Sie gehen neue Wege, um in ihrem Dasein erfüllter zu leben und ihre Visionen zu verwirklichen.

Wir haben erkannt, dass Veränderungen in unserer Gesellschaft, in unserer Welt, nur aus den Menschen selbst heraus erwachsen. Nur wenn wir unsere Einstellungen, Haltungen und Vorstellungen verändern, hat es Wirkung auf andere Menschen und den Rest der Welt. Für viele Menschen bedeutet das eine ziemlich radikale Umkehr in vielen Bereichen.

Wir sind in den letzten Jahren an vielen Orten gewesen und haben dort unsere Seminare gegeben. Trotzdem wussten wir, dass wir einen Platz benötigen, an dem wir das auch Leben, was wir den Menschen erzählen und damit ein Beispiel geben. Wir tun dies nun seit fast 2 Jahren.

Das Heilzentrum…

…ist ein Ort der zu Visionen inspiriert – hier kann man sich trauen seinen geheimsten Wünschen und Sehnsüchten wieder auf die Spur zu kommen. Was war mein Kindheitstraum? Was will ich immer noch mal tun in meinem Leben, wenn ich alles anders machen könnte?

…ist ein Ort der Veränderung - der Veränderungen im Leben der Menschen bewirkt. Hier können Sie sich ausruhen, sich besinnen und dem Raum geben und sich anschauen, was sie hat stranden lassen in ihrem Leben. Sie können schauen, wo sie gerade stehen und wohin sie wollen. Hier können sie Mut fassen, dass ihre Visionen lebbar sind und sie stark und großartig sind, diese auch umzusetzen.

…ist ein Ort der Heilung – hier kann das Heilen, was die Menschen für sich erkannt haben, was sie aus ihrer Mitte bringt. Hier kann Heilung stattfinden auf psychischer, geistiger, seelischer und körperlicher Ebene. Dafür leben und arbeiten hier Therapeuten, die ihre Lebensaufgabe leben.

…ist ein Ort der Erlösung – wo wir befreit werden von den Blockaden und Verletzungen unseres bisherigen Lebens, damit wir frei werden das zu verwirklichen, was wir uns wirklich ausmacht – damit wir erkennen, welche einzigartiges Geschenk unser Leben sein kann, an uns und die Welt.

…ist ein Ort der Versöhnung – an dem man sich mit sich selbst und allen anderen Menschen versöhnen lernt. Sich versöhnen ist ein Prozess, bei dem wir intensiv alle unsere Emotionen durchleben müssen, gerade da, wo wir mit anderen und uns hadern. Hier ist Zeit, sich diese anzuschauen und sie zu zeigen, um irgendwann einen Sinn darin zu entdecken, der uns zu einer neuen Haltung führt. Wir begleiten Menschen in diesen Prozessen und nehmen alles an was sich zeigt.

…ist ein Ort des Friedens – die Menschen finden hier ihren inneren Frieden. Sie können aufhören sich selbst zu verurteilen und ihre eigene Großartigkeit spüren. Sie lernen sich selber besser verstehen und beginnen sich selbst zu achten für das was sie wirklich sind. Sie lernen sich anzunehmen, so wie sie Sind und werden deshalb nicht mehr die anderen verachten und damit für Frieden in ihrem Umfeld sorgen.

…ist ein Ort der Gemeinschaft – wir wollen zeigen, dass ein gemeinschaftliches Zusammenleben in tiefer ehrlicher Verbundenheit möglich ist. Das jeder seinen Platz hat in der Gemeinschaft und in der gleichwürdigen Begegnung Auseinandersetzungen zu Lösungen führen, mit denen jeder in der Gemeinschaft leben kann.

…ist ein Ort der Lebensfreude – hier finden Events statt, die die menschliche Kreativität und die Ausdrucksmöglichkeiten seiner Sinne zeigen. Hier wird gelacht, gesungen, getanzt, gespielt – alles was unsere Freude und Lust am Leben Ausdruck verleiht.

…ist ein Ort der Liebe und Verbundenheit mit Allem. Kern unserer Tätigkeit ist Haltung der Liebe, der bedingungslosen Annahme der Menschen und der gleichwürdigen Begegnung.

Wir wollen uns und damit die Welt verändern.

Zukunft...

Wir brauchen nun andere Menschen, um einen Ort aufzubauen, an dem eine noch größere, feste Arbeits- und Lebensgemeinschaft mit der gemeinsamen Ausrichtung auf die „Haltung der Liebe“ und der „Verantwortung für die eigene Lebensaufgabe“ wachsen und entstehen kann.

Wir brauchen dafür Menschen, die ihre Lebensaufgabe zu ihrem Beruf machen und die „Haltung der Liebe“ so gut sie können leben.

Wir brauchen Menschen, die den Aufbau des Heilzentrums aus vollem Herzen und mit aller Kraft mittragen, damit sich die Menschen an diesem Ort ihrer Aufgabe vollkommen widmen können und auch genügend Menschen die Angebote wahrnehmen können.

Mannaz…

Das Symbol Mannaz beschreibt für uns besonders anschaulich, wie wir durch die Integration unserer alten Verletzungen und verdrängten Anteile in uns selbst wieder fähig werden in die Haltung der Liebe zu kommen und damit in die Verbundenheit mit allen Menschen.

In unserer momentanen Situation erleben wir uns vielleicht auf uns allein gestellt, sei es auf eigenen Wunsch oder ungewollt. Nicht selten wird unser Bruch mit der Welt durch tiefe Verletzungen in unserem Leben und sich daraus entwickelnden Ängste, Misstrauen und Zweifeln verursacht.

Um uns zu schützen haben wir innere Mauern errichtet, die uns von anderen Menschen trennen. Sobald wir das erkennen, steht uns der Rückweg wieder offen. Dann braucht es Mut aktiv zu werden und die Sehnsucht etwas in seinem Leben zu verändern.

Wir dürfen mit uns selbst ins Reine kommen, Geist, Körper und Seele befinden sich dann wieder in einem harmonischen Gleichgewicht.

Offenheit, Toleranz und das Bewusstsein, mit dem Rest der Menschheit in enger Verbundenheit zu stehen ermöglichen es uns dann, alle Menschen als gleichwürdig zu respektieren.