Leben in Gemeinschaft - Vom Traum zur Wirklichkeit

Workshop „Leben in Gemeinschaft“

mit Judith Kroy, Thomas Schaer und Henning Holst

Viele Menschen sehnen sich danach, nicht mehr alleine zu sein. Wir sind eben soziale Wesen, die auf ein Miteinander angelegt sind, damit wir uns entfalten und leben können. Allein auf sich gestellt als Paar, als Familie und als Single, kommen viele Menschen an ihre Grenzen und wünschen sich eine andere Lebensform, aber oft kennen wir es nicht anders und wissen nicht, wie das gehen soll.

Warum wir meinen, dass wir in Gemeinschaft leben wollen, hat mir unseren eigentlichen Motiven meistens nicht viel zu tun. Wenn wir unsere eigentlichen Motive nicht kennen, dann erwarten wir vom Leben in Gemeinschaft etwas, das wir nicht bekommen und dann werden wir unzufrieden, sind enttäuscht und drohen frustriert zu scheitern.

Wir haben langjährige Erfahrung im Leben in Gemeinschaft, die wir gerne mit allen teilen wollen, die bereits in Gemeinschaft leben oder mit dem Gedanken spielen, eine Lebensgemeinschaft für sich zu suchen.

Leben in Gemeinschaft

In diesem Workshop kommt jeder den unbewussten Anteilen der eigenen Motivation näher, indem wir den Fokus auf die individuellen Wünsche und Vorstellungen richten, die Ihr mit diesem Leben verbindet. Unsere unbewussten Motive haben einen größeren Einfluss auf unser Verhalten und unsere Haltung als unsere bewussten. Es lohnt sich daher, diese bewusst zu machen. Z.B. Wir wollen nicht alleine sein, suchen aber unbewusst Papa und Mama, die uns versorgen, wo wir endlich wieder Kind sein dürfen.

An diesem Wochenende bekommt Ihr im ersten Teil Einblick in das, was Euch erwartet, wenn Ihr generell in Gemeinschaft leben wollt.

1. Leben in Gemeinschaft, was wünsche ich mir?
2. Miteinander leben – Räume für gemeinsame Entwicklung.
3. Leben in Gemeinschaft, was kommt auf mich zu?
4. Räume der Heilung schaffen – Erfahrungsraum für Menschen, die zu mannaz kommen.

An diesem Wochenende finden wir Deine persönlichen Fallstricke heraus, wir geben Dir einen Fahrplan, was Du für Deine eigenen Entwicklung tun kannst, um einen guten Weg in ein gemeinschaftliches Leben zu finden oder Dich besser in Deiner Gemeinschaft zurecht zu finden. Zudem wirst Du Dir Deiner eigenen Bedürfnisse klarer und kannst besser entscheiden, welche Form von gemeinschaftlichen Leben zu Dir passt.

Wenn Du Dich zu diesem Seminar anmeldest, dann erhältst Du einen Fragebogen zur Vorbereitung. Von den Teilnehmern der vergangenen Seminare wissen wir, dass das Ausfüllen einige Zeit in Anspruch nimmt.

Leben in der LiG

Im Zentrum unserer Lebensgemeinschaft steht die gemeinsame Vision für ein friedliches und liebendes Miteinander. Hierauf werden wir uns im Workshop beziehen und wir werden zeigen wie uns die Haltung der Liebe hilft, Konflikte, die sich zwangsläufig ergeben, zu bewältigen.

Allen, die sich für das große Projekt Lebensgemeinschaft (LiG) interessieren, stellen wir an diesem Wochenende die Bedingungen und die Ergebnisse der darin bestehenden Arbeitsgruppe vor.

Über uns: In den vergangenen neun Jahren ist die mannaz-Lebens- und Arbeitsgemeinschaft in Leppin vorangegangen, neue Wege im miteinander Leben zu erfahren und den Kern dieser Lebensgemeinschaft zu begründen und zu festigen.

Im Jahr 2014 haben wir uns zusammen gefunden, um die Lebensgemeinschaft zu erweitern. Daraus ist eine Gruppe (LiG) von derzeit knapp vierzig Erwachsenen und Kindern entstanden, die sich in regelmäßigen Treffen mit den Inhalten befassen, die wir für die Gründung einer größeren Lebensgemeinschaft brauchen. Wir suchen einen Ort, an dem wir gemeinsam leben, arbeiten und uns im Miteinander entwickeln können. Eine Stiftung soll den Ort tragen, an dem auch über unser Leben hinaus die „Haltung der Liebe“ ihren Platz im mannaz-Heilzentrum hat.

Kosten:

• Übernachtung: 25 €/Person, Kinder sind frei
• Verpflegungspauschale für gemeinsames Essen (wir kochen miteinander): 5 Euro/Essen = 20 € für beide Tage pro Person, Kinder sind frei
• Teilnahmegebühr: Erwachsene 100 – 200 €, Partner 50-100 €, in diesem Rahmen entscheidet Ihr selber, was Ihr geben wollt.
• Kaffee, Tee, Obst sowie Kekse sind Bestandteil der Pauschale.

Ablauf
Samstag
8:40 – 9:30 Uhr Morgenmeditation und Morgenrunde (optional, für alle, die einen typischen mannaz Tagesablauf erleben wollen)
10:00 Uhr Start des Workshops
Sonntag
8:40 – 9:30 Uhr Morgenmeditation und Morgenrunde (optional, für alle, die einen typischen mannaz Tagesablauf erleben wollen)
10:00 Uhr Start
16.00 Uhr Ende des Workshops. Wer Lust hat, bleibt noch zum gemeinsamen Kaffeetrinken.

Nächste Termine: 18./19.03, 8./9.07